naturwissenschaftlich-technische Akademie Prof. Dr. Grübler gGmbH engagiert sich im BioLAGO-Netzwerk

Dr. Nico Laur, Schulleiter Biotechnologie der nta, freut sich auf die zukünftigen Networking-Möglichkeiten © nta Isny

D-Isny | Die nta-Isny, naturwissenschaftlich-technische Akademie Isny, ist eine renommierte Bildungseinrichtung in Deutschland, die sich auf die Ausbildung im Bereich der Naturwissenschaften und Technik spezialisiert hat. Die Akademie wurde 1945 gegründet und hat sich seitdem einen herausragenden Ruf für ihre qualitativ hochwertige Ausbildung erarbeitet. Die nta-Isny bietet eine breite Palette von technischen Assistenzberufen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich an.

Dr. Nico Laur, Schulleiter Biotechnologie der nta, erklärt im Interview, welche Vorteile der Beitritt zu einem Netzwerk wie BioLAGO für ein Berufskolleg für technische Assistenten bieten kann:
„Netzwerken und Zusammenarbeit: BioLAGO bringt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Bildungsinstitutionen im Bereich Life Sciences und Gesundheitswesen zusammen. Durch die Mitgliedschaft können Schulen von Networking-Möglichkeiten profitieren, potenzielle Partner für Praktika, Projekte oder gemeinsame Forschungsarbeiten finden und ihre Verbindungen in der Branche stärken.
Austausch von Fachwissen: Die Teilnahme an Netzwerken ermöglicht den Austausch von Fachwissen und Best Practices. Schulen können von den Erfahrungen anderer Mitglieder lernen, innovative Lehrmethoden entdecken und sich über aktuelle Entwicklungen in den relevanten Branchen auf dem Laufenden halten.
Praxisorientierte Ausbildung: Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen und anderen Bildungseinrichtungen im Netzwerk können berufliche Schulen sicherstellen, dass ihre Ausbildung praxisnah und den Anforderungen der Industrie entsprechend ist. Dies kann die Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen verbessern.
Zugang zu Ressourcen und Einrichtungen: Netzwerke bieten oft Zugang zu Ressourcen, Einrichtungen und Ausrüstungen, die für die Ausbildung von technischen Assistenten in den Life Sciences relevant sein können. Dies könnte den Schülern ermöglichen, mit fortschrittlicher Technologie und Instrumenten zu arbeiten.
Beteiligung an Projekten und Forschung: Durch die Teilnahme an Netzwerken können Schulen die Möglichkeit haben, an gemeinsamen Projekten oder Forschungsinitiativen teilzunehmen. Dies kann nicht nur die Qualität der Ausbildung verbessern, sondern auch die Reputation der Schule stärken.“

Dr. Laur war selbst jahrelang in der Bodenseeregion in verschiedenen Laboren tätig, bevor er sich entschieden hat an die naturwissenschaftlich technische Akademie nach Isny ins wunderschöne Allgäu zu wechseln. „Von meiner damaligen Zeit in der Bodenseeregion sind mir das BioLAGO Netzwerk, sowie einige dort involvierte Personen natürlich bekannt. Ich selbst konnte bereits an einigen Firmenprojekten, welche von BioLAGO gefördert wurden, teilnehmen und habe bisher nur positive Erfahrungen mit BioLAGO sammeln können“, so Dr. Laur.

Über die Kenntnisse und Kompetenzen, die die nta zur Unterstützung anderer Mitglieder bietet, berichtet Dr. Laur anschließend: „Wir als Berufskolleg für technische Assistenten bilden quasi die Fachkräfte (TA´s) von morgen in den Bereichen Biotechnologie, Chemie, Pharmazie und Informatik vor Ort aus. Der Fachkräftemangel spielt aktuell in all diesen Bereichen eine stetig ernstzunehmende Rolle. Wir hoffen natürlich, dass wir an unserem Berufskolleg den kooperierenden Firmen und Unternehmen direkt unsere Auszubildenden vermitteln können. Gleichzeitig erhoffen wir uns für unsere Schülerinnen und Schüler einen engen Kontakt zur Industrie.“

Wir freuen uns die naturwissenschaftlich-technische Akademie Isny in unserem Netzwerk willkommen zu heißen und wünschen fruchtbares Netzwerken!

Kontakt

naturwissenschaftlich-technische Akademie
Prof. Dr. Grübler gGmbH
Seidenstr. 24-35
88316 Isny im Allgäu

https://www.nta-isny.de/
info@nta-isny.de
Tel.: 07562 / 97070

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?