Digitale Infrastruktur im Labor: Vorreiter UniteLabs AG ist neues Mitglied

Geschäftsführer Lukas Bromig schließt derzeit an der Technischen Universität München am Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik zu dem Thema Digitalisierung in der industriellen Biotechnologie seine Promotion ab. ©UniteLabs AG

CH-Basel | Das Team der UniteLabs AG hat sich zum Ziel gesetzt, die Lücke der fehlenden Konnektivität zwischen Hardware und Software zu schließen. Im Netzwerk möchten sie neue Kontakte finden und Erfahrungen sammeln.

UniteLabs baut ein digitales Ökosystem für Life Science R&D und QC Labore auf, das durch herstellerübergreifende Integration von Hard- und Software eine vollständige Erfassung aller Daten sowie Automatisierung von Prozessen ermöglicht. Mit der Cloud-Plattform wird eine nachhaltige Infrastruktur entwickelt, die Barrieren der Automatisierung überwindet, manuelle Aufgaben reduziert und eine schrittweise digitale Transformation ermöglicht.

„Mit unseren Standorten Basel und München ist die Bodenseeregion für uns von besonderer Bedeutung. Wir erhoffen uns über BioLAGO viele Kontakte zu knüpfen und mehr über die Problemstellungen der Branche und unserer Kunden zu erfahren“, teilt uns Lukas Bromig, Geschäftsführer von UniteLabs, mit. Auf das Netzwerk aufmerksam wurde das 2017 gegründete Softwareunternehmen unter anderem über die Hackathons, die im Rahmen des EU Projekts BioSASH von BioLAGO, in Zusammenarbeit mit SiLA organisiert wurden.

„Die Komplexität im Laborumfeld steigt mit zunehmender Anzahl an Geräten und spezialisierter Software. Das moderne Labor besteht aus einer Vielzahl an Komponenten, wie LIMS, ELNs, ERPs, LES, Scheduler Software und weiteren herstellerspezifischen Systemen. Fehlende Konnektivität zwischen Hardware und Software untereinander stellt immer wieder eine große Herausforderung dar und führt dazu, dass großes Potential, besonders im Bereich Datenakquise, Dokumentation und Prozessautomatisierung, nicht ausgeschöpft wird“, erklärt Lukas Bromig, der derzeit noch zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der UniteLabs AG an der Technischen Universität München am Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik zu dem Thema Digitalisierung in der industriellen Biotechnologie seine Promotion abschließt.
„Mit unserem Softwareprodukt möchten wir Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen, indem wir diese fehlende Konnektivität über unsere Cloud-Plattform herstellen und so eine nachhaltige, digitale Infrastruktur erzeugen.“

Wir freuen uns über die Mitgliedschaft des jungen Softwareherstellers, der das BioLAGO-Stärkefeld „Data“ tatkräftig ergänzt. Herzlich willkommen im Netzwerk, UniteLabs!

Lukas Bromig wirkte bereits erfolgreich bei der Hackathonreihe vom Projekt BioSASH mit. Im Video (4min 30s) erklärt er finale Ergebnisse des Hackathons (September 2022).

Kontakt

Dornacherstrasse 288
CH-4053 Basel

Tel.: +41 78 204 43 22
E-Mail:
Web: unitelabs.ch

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.