„DIGInostik“-Netzwerk stellt sich vor: Massive Photonics GmbH

D – Gräfelfing | Mit Hilfe von DNA molekulare Strukturen sichtbar machen – darauf hat sich die Massive Photonics GmbH spezialisiert.  Diese „DNA-PAINT“-Technologie ermöglicht mittels Fluoreszenzmikroskopie neuartige Einblicke in Zell- und Gewebestrukturen in ungeahnter Auflösung. Damit bringt sich das Unternehmen auch im DIGInostik-Netzwerk ein, um neue Anwendungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Die superauflösende Mikroskopie hat eine neue Ära in der biomedizinischen und biologischen Forschung eingeläutet, da sie bisher ungeahnte Einblicke in zelluläre Strukturen ermöglicht. Eine der innovativen Methoden ist die sogenannte „DNA-PAINT“-Technologie, auf die sich Massive Photonics GmbH spezialisiert hat. Bei “DNA-PAINT” Mikroskopie – eine Abkürzung für DNA-Point Accumulation for Imaging in Nanoscale Topography - handelt es sich um eine Methode der Fluoreszenzmikroskopie, bei der mit Hilfe von kurzen DNA-Einzelsträngen Zielstrukturen sichtbar gemacht werden. Dazu werden diese Strukturen zuerst mit spezifischen Antikörpern markiert, an die ein DNA-Einzelstrang gekoppelt ist. Werden nun Fluoreszenz-markierte, komplementäre DNA-Einzelstränge zugegeben, binden diese kurzzeitig an die Antikörper-gebundenen DNA-Stränge und erzeugen damit ein „Blinken“ an der Zielstruktur.

Mit dieser innovativen Technologie kann eine molekulare Auflösung der Bilder erreicht werden, also 10-15 nm Abstand zwischen zwei Bildpunkten. Auch sind fast unbegrenzte Mehrfachfärbungen innerhalb einer Probe möglich. Die Methode ist dabei trotzdem nicht aufwändiger als andere Fluoreszenzfärbungen und kann mit handelsüblichen Fluoreszenzmikroskopen ebenso wie im Hochdurchsatzverfahren analysiert werden.

Die Anwendungsmöglichkeiten für DNA-PAINT liegen in der Forschung und Entwicklung im akademischen Umfeld und der Industrie im Bereich Biotech und Pharma. Auch im klinischen Bereich bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, zum Beispiel in der Analyse von Gewebeschnitten. Neben fertigen Kits bietet Massive Photonics auch Forschungs- und Entwicklungskooperationen und -dienstleistungen im akademischen Umfeld und in der Industrie an, um neue Anwendungen zu evaluieren.

Kontakt

Massive Photonics GmbH
Lochhamer Schlag 11
82166 Gräfelfing | Germany
E-Mail: info@massive-photonics.com
Web: www.massive-photonics.com

Das Projekt „DIGInostik: Digitale Diagnostik für eine individuelle Therapie“ wird gefördert durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.