Diagnostics Devices Drugs & Therapy Data

TMVZ

Die Sicherung einer stabilen Gesundheitsversorgung stellt uns vor viele Herausforderungen: eine zunehmend ältere werdende Bevölkerung, immer weniger ÄrztInnen im ländlichen Raum und nicht zuletzt die Zunahme chronischer Krankheiten im höheren Lebensalter wie z.B. Demenz, Kreislauf- und Gelenkserkrankungen. Das Telemedizinische Versorgungszentrums (TMVZ), das von BioLAGO koordiniert wird, schafft neue Lösungswege mit Hilfe digitaler Instrumente.

In der Gemeinde Steißlingen im Landkreis Konstanz soll das erste telemedizinische Versorgungszentrum am Bodensee entstehen. Als erster Gesundheitsparameter soll Bluthochdruck überwacht werden, eine der hinter Krebserkrankungen am häufigsten zum Tod führende Erkrankung in Deutschland. Perspektivisch soll das Projekt um weitere Gesundheitsparameter ergänzt werden. Koordiniert wird das telemedizinische Versorgungszentrum von BioLAGO, als direktes Resultat des Vorgängerprojekts DigiCare, in welchem ein Handlungsprogramm zur Implementierung telemedizinischer Instrumente in der Bodenseeregion ausgearbeitet wurde.

Die primäre Zielgruppe des digitalen Versorgungszentrums sind zunächst ältere Menschen ab 65 Jahren, die im häuslichen Umfeld wohnen. Nach erfolgreicher Implementierung in Steißlingen soll das telemedizinische Versorgungszentrum als Vorbild für landkreis- und länderübergreifende telemedizinische Versorgungszentren dienen. Ziel ist es, das telemedizinische Versorgungszentrums (TMVZ) in Steißlingen als Pilot- und Leuchtturmprojekt für die Vierländerregion Bodensee zu etablieren, um neue Standards für das Gesundheitssystem der Zukunft zu generieren.

Profil des entstehenden TMVZ in Steißlingen
Derzeit ist das „Gesundheitshaus“ in Steißlingen in Bau, welches im Sommer 2022 fertiggestellt wird. In den unteren Teil des Gesundheitshauses wird ein Begegnungscafé integriert, wo im Rahmen des Projekts Infoveranstaltungen, Schulungen und Erfahrungsaustausch von Patienten stattfinden können. Der obere Teil wird eine unterstützende Hausarztpraxis beherbergen. ProjektpartnerInnen aus dem Bereich der Softwareentwicklung sind ebenso an Bord wie UnterstützerInnen aus Politik und Verwaltung, so etwa Benjamin Mors, Bürgermeister von Steißlingen.

Vorteile und Ziele
Mit der Implementierung telemedizinischer Instrumente gelingt die Kompensation des zunehmenden Ärztemangels durch digitale Angebote, was besonders im ländlichen Raum eine große Verbesserung der Gesundheitsversorgung darstellt. Das telemedizinische Versorgungszentrum sichert langfristig die regelmäßige Versorgung von PatientInnen bei gleichzeitiger drastischer Verringerung von Routinechecks (Blutdruck-, Puls-, und Blutzuckermessung, etc.). Dies bedeutet eine hohe Zeitersparnis durch weniger administrative Tätigkeiten für ÄrztInnen, die dadurch mehr Zeit für AkutpatientInnen gewinnen.

Ansprechpartner

Carlos Lange-Prollius

Projektleitung TMVZ

Tel.: +49 (0)7531 – 921525 4
Fax: +49 (0)7531 – 921525 9
E-Mail: carlos.lange@biolago.org