09.07.2019

Wirtschaft investiert stark in Forschung und Entwicklung

D-Konstanz | Der Stifterverband hat seine Erhebung zur Forschung und Entwicklung (FuE) in der deutschen Wirtschaft für 2017 veröffentlicht. Die FuE-Ausgaben der deutschen Wirtschaft sind gegenüber dem Vorjahr um rund sechs Milliarden Euro gestiegen, damit ist der bisher stärkste Anstieg zu verzeichnen.

Die Unternehmen haben ihre Ausgaben im vierten Jahr in Folge erhöht; die internen FuE-Aufwendungen steigen auf fast 68,8 Mrd. Euro. Als Folge nahm das Forschungspersonal um 5,7% auf 436.571 Vollzeitkräfte zu. Auch die Forschungsaufträge der Unternehmen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel auf 19,5 Mrd. Euro. Mit 3,03% erreichten Wirtschaft und Staat erstmals das Ziel, drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Forschung und Entwicklung auszugeben. Fast zwei Drittel der Forschung und Entwicklung erfolgen für den Fahrzeugbau, was die Schlüsselstellung dieser Branche in der deutschen Wirtschaft unterstreicht.

(Quelle: Innovationsbrief 07/2019 des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags)

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

BioLAGO – das Gesundheitsnetzwerk
Uwe Gundrum
Tel. +49 (0)7531 – 921 5250
Fax +49 (0)7531 – 921 5259
E-Mail: info@biolago.org