13.06.2019

So war’s auf der eHealth Europe: BioLAGO erweitert sein Netzwerk

D-Konstanz | Ende Mai war BioLAGO als Kooperationspartner und Aussteller auf der eHealth Europe und hat das Netzwerk und seine Mitglieder präsentiert. Thema des zweitägigen Forums für Ärzte und Unternehmen waren „Digitale Technologien in der Gesundheit“. BioLAGO knüpfte zahlreiche neue Kontakte. Netzwerkmitglied SpinDiag GmbH wurde beim Start-up Preis ausgezeichnet.

Die diesjährige eHealth Europe stand ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz in der Medizin. Das Thema wurde von Anwendern aus Kliniken anhand von Beispielen beleuchtet sowie von Lösungsanbietern aus Industrie und Forschung. Mehrere Hundert Teilnehmer waren vor Ort. BioLAGO war als Mitglied des Programmbeirats an der Konzeption der Veranstaltung beteiligt, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden des Netzwerks, Dr. Jörg Schickedanz.

Als Aussteller nutzte BioLAGO den Anlass, um Partner für seine Projekte wie das Diagnostik-Kompetenznetz „DiagNET“ und „Labor 4.0.“ zu werben und neue Impulse für eigene Aktivitäten zu gewinnen.

Schnelltest auf gefährliche Keime – BioLAGO-Mitglied SpinDiag bekommt Start-up Preis
BioLAGO-Mitglied SpinDiag wurde beim Start-up Preis der eHealth Europe 2019 mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Das Spin-Off der Forschungseinrichtung Hahn-Schickard entwickelt eine Plattform für die Diagnostik von Infektionskrankheiten. Erstes Produkt wird ein Schnelltest auf multiresistente Keime sein, mit dem Patienten bei deren Aufnahme in Kliniken auf multiresistente Erreger getestet werden können.

Gastgeber und Organisatoren der eHealth Europe waren das Netzwerk Baden-Würrtemberg: Connected e.V. (bwcon), die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe.

Über DiagNET
Das Projekt „DiagNET- Diagnostik der Zukunft“ zielt auf die Entwicklung und Optimierung von Diagnoseverfahren in einem Kompetenznetz von Wirtschaft und Wissenschaft in der Vierländerregion Bodensee und darüber hinaus. Diese sollen in Arztpraxen und Laboren vor Ort einsetzbar sein und so lange Wege zu den Krankenhäusern ersparen. Damit wird die medizinische Versorgung ländlicher Räume deutlich verbessert. Im Projekt sollen beispielsweise Schnelltests zum Nachweis von multiresistenten Erregern entwickelt werden. Das Projekt „DiagNET- Diagnostik der Zukunft“ wird gefördert durch die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms „Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein

(Quelle: Pressemeldung BioLAGO, 13.06.2019)

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

BioLAGO – das Gesundheitsnetzwerk
Tel. +49 (0)7531 – 921 5250
Fax +49 (0)7531 – 921 5259
E-Mail: info@biolago.org

Bilder