23.05.2019

Trinity College Dublin: Europäische Spitzenuniversität stärkt Gesundheitsnetzwerk am Bodensee

  • Trinity Translational Medicine Institute aus Dublin tritt BioLAGO bei
  • Universität Dublin Trinity College gehört zu den führenden Europäischen Forschungsuniversitäten
  • Gemeinsam mit Unternehmen und Kliniken vom Bodensee sollen innovative Gesundheitsprodukte entwickelt werden

Bodensee/Dublin |Das internationale Gesundheitsnetzwerk BioLAGO e.V. kann das Trinity Translational Medicine Institute (TTMI) des Trinity College in Dublin als neues Mitglied begrüßen. Das Institut ist im St. James Hospital, der größten Universitätsklinik in Irland, ansässig. Damit hat BioLAGO eine neue Dimension erreicht. Das Trinity College gehört zur Liga der führenden Europäischen Forschungsuniversitäten und zählt bei der Einwerbung von Forschungsgeldern und Patenten zu den erfolgreichsten Hochschulen weltweit. Gemeinsam mit den Unternehmen und Kliniken rund um den Bodensee sollen innovative Verfahren für eine bessere Krankheitsdiagnostik und -therapie erforscht und entwickelt werden.

Beim Transfer von Forschung in die Industrie ist das Trinity College Dublin europaweit Spitze: in den letzten zehn Jahren sind 180 neue Unternehmen aus dem Universitätsumfeld hervorgegangen. Der Kontakt zum Trinity entstand im letzten Jahr über einen Impulsvortrag der Institutsleiterin Orla Sheils bei der BioLAGO-Konferenz ‘Diagnostics-4-Future‘ in Konstanz, die im Interreg-geförderten Netzwerkprojekt „DiagNET: Diagnostik der Zukunft“ stattfand. Dabei ergaben sich viele gemeinsame Themen und Aufgaben. Bei einem Treffen in Dublin wurde die Kooperation besiegelt, das TTMI wurde jetzt Mitglied des Netzwerks.

EU-Projekte: Unternehmen können von starkem Forschungspartner profitieren
Das ist ein großer Gewinn für BioLAGO und wird auch von Orla Shields sehr positiv bewertet: „Ich freue mich auf die Mitarbeit im Gesundheitsnetzwerk. Es gibt hier ein enormes Kooperationspotenzial zwischen unserem Institut und den BioLAGO-Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medizin. Die breite Kooperation zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen in Europa ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Forschung und Innovation.“ Auch Professor Klaus Schäfer, Vorstandsmitglied von BioLAGO, ist hocherfreut: „BioLAGO ist stolz, das TTMI als Mitglied zu begrüßen. Wir erwarten einen großen Kompetenzgewinn in unserem Netzwerk, der neue und fruchtbare Kooperationsprojekte ermöglicht.“ Das Trinity College-Institut wird Ende Juni das BioLAGO-Netzwerk besuchen und sich den Mitgliedern präsentieren.

Gesundheitsnetzwerk BioLAGO vereint inzwischen 115 Mitglieder aus 5 Ländern
BioLAGO ist das internationale Gesundheitsnetzwerk am Bodensee mit 115 Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kliniken – in Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein und nun auch Irland. Dazu gehören namhafte Unternehmen wie Takeda und Vetter, Diagnostiklabore wie das Labor Dr. Blessing, Dr. Brunner und Dr. Gärtner und alle einschlägig tätigen Hochschulen rund um den Bodensee. Daneben sind Kliniken wie Schmieder und das Schwarzwald-Baar Klinikum dem Netzwerk angeschlossen. BioLAGO fördert die Kooperation von Unternehmen und Forschungseinrichtungen für Innovationen und stärkt die Gesundheitsbranche am Bodensee. BioLAGO ist durch die EU (Goldlabel) sowie vom Land Baden-Württemberg als Exzellenzcluster ausgezeichnet und Mitglied im bundesweiten Exzellenzprogramm „go cluster“. Die Delegationsreise des BioLAGO e.V. zur Life-Science-Region Dublin wurde gefördert durch Baden-Württemberg International.

(Quelle: Pressemitteilung BioLAGO, 23.05.2019)

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

BioLAGO – das Gesundheitsnetzwerk
Michael Statnik
Tel. +49 (0)7531 – 921 5252
Fax +49 (0)7531 – 921 5259
E-Mail: michael.statnik@biolago.org

Bilder

Das Projekt „DiagNET: Diagnostik der Zukunft“ wird unterstützt durch:

Der BioLAGO e.V. wird unterstützt durch: