10.04.2019

Mit mehr als 1400 Mitarbeitern und Familienangehörigen feierte BioLAGO-Mitglied Takeda seinen Familientag

D-Singen | Takeda hatte zum Familientag eingeladen und mehr als 1400 Mitarbeiter mit Familienangehörigen waren heute zu Gast am Produktionsstandort des Unternehmens in Singen. Sie nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den aktuellen Stand am Standort zu informieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die neue Impfstoffproduktionsanlage. Projektleiter Alan Kelly und sein Team waren auf den großen Ansturm bestens vorbereitet und hatten für die großen und kleinen Gäste ein spannendes Programm zusammengestellt. Das interne Interesse an der Veranstaltung ging über die Landesgrenzen hinaus und so zählten auch der Europa Leiter Produktion Hans-Christian Meyer und viele weitere Besucher aus der Europazentrale in Zürich und der globalen Impfstoff-Geschäftseinheit zu den Gästen.

„Natürlich haben wir noch viel zu erledigen, bevor wir im November die offizielle Einweihung der neuen Fabrik feiern können“, sagt Alan Kelly. „Aber nach den positiven Ergebnissen einer großen klinischen Phase III Studie zu unserem Impfstoffkandidaten im Januar, hatten wir uns spontan dazu entschlossen, zum Familientag einzuladen.“ Mit einem Gesamtvolumen von über 100 Millionen Euro ist der Bau der neuen Impfstoffanlage eines der gegenwärtig größten Investitionsprojekte von Takeda weltweit. Die erfolgreiche Zulassung vorausgesetzt, soll von Singen aus die weltweite Versorgung mit dem Dengue-Impfstoff sichergestellt werden.

„Jeder Mitarbeiter hier am Standort weiß, wie wichtig die neue Impfstoffproduktion für Takeda ist. Der Personalaufbau geht hier wie geplant voran“, ergänzte der Standortleiter Singen, Xu Wang. „Die mehr als 200 hochqualifizierten Arbeitsplätze wollen wir vorwiegend mit eigenen Mitarbeitern besetzen. So war der heutige Tag natürlich für viele interessierte Kollegen auch eine sehr gute Gelegenheit, sich schon mal den möglichen neuen Arbeitsplatz anzusehen“.

Der Standort Singen befindet sich aktuell in einer Umbauphase. Singen spielt innerhalb von Takeda eine wichtige Rolle und wurde als Center of Excellence ausgewählt. Um dem gerecht zu werden, wird der Standort strategisch neu ausgerichtet. In strategischen Bereichen wie etwa der Dengue-Impfstoff-Produktion wird aufgebaut, parallel dazu werden in anderen nicht-strategischen Arbeitsgebieten weniger Mitarbeiter benötigt. Diese sollen rechtzeitig auf neue Positionen innerhalb der gesamten Produktion qualifiziert werden, um Singen innerhalb von fünf Jahren zu einem zukunftsstarken Produktionsstandort zu entwickeln. Das gewählte Motto für den Standort lautet daher: Takeda in Singen wird stärker. Wir machen Takeda in Singen stark.

„Der Familientag heute unterstreicht deutlich, wie wichtig es uns ist, alle Beschäftigten am Standort mit in eine erfolgreiche Zukunft des Standorts zu nehmen. Die Kolleginnen und Kollegen mit ihren Familien konnten so heute schon einen Blick in genau diese Zukunft werfen. Die vielen fröhlichen Gesichter haben gezeigt, dass wir dabei auf einem guten Weg sind“, erklärte Hans-Christian Meyer.

Über Takeda

Takeda ist ein forschungsgetriebenes, wertebasiertes und global führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Als größter japanischer Arzneimittelhersteller engagiert sich Takeda in 80 Ländern und Regionen weltweit dafür, Patienten mit wegweisenden medizinischen Innovationen eine bessere Gesundheit und eine schönere Zukunft zu ermöglichen. Takeda fokussiert seine Forschung auf die Therapiegebiete Onkologie, Gastroenterologie, Neurowissenschaften und Seltene Erkrankungen – sowohl in eigenen Zentren als auch gemeinsam mit externen Experten. Außerdem investiert Takeda zielgerichtet in Forschungsaktivitäten in den Bereichen Plasmabasierte Therapien und Impfstoffe, um eine noch stabilere und vielfältigere Pipeline aufzubauen. Dabei steht der Patient jederzeit im Mittelpunkt: Unsere Mitarbeiter engagieren sich täglich dafür, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern und die Zusammenarbeit mit Partnern im Gesundheitswesen voranzutreiben. In Deutschland steuert Takeda von Berlin aus die Aktivitäten für den deutschen Markt, ergänzt durch weitere administrative Funktionen in Konstanz. Als Teil eines globalen Produktionsnetzwerkes betreibt Takeda in Deutschland Produktionsstätten im brandenburgischen Oranienburg sowie in Singen. Insgesamt sind mehr als 2.300 Mitarbeiter für Takeda in Deutschland tätig. Weitere Informationen unter www.takeda.de

(Quelle: Pressemitteilung Takeda, 09.04.2019)

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

Takeda Pharmaceutical
Friederike Herrfurth
Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland
E-Mail: pr@takeda.com

Bilder

vlnr Inga-Lis Wehle, Director Quality; Hans Christian Meyer, Europa Leiter Produktion; Alan Kelly, Projektleiter © Takeda