19.02.2019

Schneller Nachweis pathogener Bakterien: Nemis Technologies AG ist neues BioLAGO-Mitglied

CH-Dübendorf | Das Start-up bietet auf Basis seiner eigens entwickelten Plattform Aqua Spark™ Diagnostik-Lösungen für den schnellen Nachweis pathogener Bakterien. Als neues Mitglied bei BioLAGO möchte sich das 2018 gegründete Jungunternehmen stärker mit regionalen Experten aus der Life Science Branche vernetzen.

Die Aqua Spark™ Technologie von Nemis basiert auf hochempfindlichen Chemilumineszenzmoleküle, die im Bereich der Mikrobiologie für Forschungs- und Diagnostikanwendungen angewendet werden können.

Diese finden ihre Anwendung in den Bereichen der

  • der Lebensmittelsicherheit (Salmonellen, Listerien, Coliforme, Campylobacter),
  • klinischen Diagnostik (z.B. Carbapenem Resistente Gramnegative, MRSA
  • und der Wasseranalyse (Legionellen, E. coli, Pseudomonas).

Damit reagiert das Joint-Venture der Biosynth AG (St. Gallen) und RAMOT, der Transfergesellschaft der Universität Tel Aviv (Israel) direkt auf die Bedrohung für die globale Gesundheit durch pathogene Bakterien. Die wachsende Zahl lebensmittelbedingter Krankheiten und die sich abzeichnenden Resistenzen von Bakterien gegen aktuelle Antibiotika-Behandlungen sind vielfältige Herausforderungen, die schnelle Lösungen zum Nachweis von Krankheitserregern erfordern.

Kontakt zu BioLAGO entstand über das Projekt „DiagNET“
„Im November des letzten Jahres sind wir durch die Diagnostics-4-Future Conference auf BioLAGO und das DiagNET-Projekt aufmerksam geworden,“ schildert der Chief Scientific Officer Dr. Mario Hupfeld den ersten Kontakt, der im schweizerischen Dübendorf angesiedelten AG, mit dem Gesundheitsnetzwerk. „Unsere Motivation BioLAGO beizutreten, lag in der Möglichkeit über die regionale und intensive Vernetzung mit vielen fachspezifischen Experten und anderen Diagnostik Start-ups in Kontakt zu treten. So ist Nemis mit der Arbeitsgruppe „Multiresistente Erreger“ (MRE) im BioLAGO-Projekt „DiagNET“, die einen Schnellnachweis für MRE entwickeln wollen, im Austausch.

Des Weiteren freut sich Dr. Hupfeld innovative neue Technologien und Kontakte in der Schweiz und im Besonderen der Lebensmittelindustrie in das BioLAGO-Netzwerk einzubringen.

Wir freuen uns auf einen fruchtbaren Austausch und eine intensive Zusammenarbeit und begrüßen die Nemis Technologies AG herzlich in unserem BioLAGO-Netzwerk.

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

Nemis Technologies AG
Dr. Mario Hupfeld/ CSO
Tel. +41 (0)44 820 71 52
E-Mail: mario.hupfeld@nemistech.com
Web: www.nemistech.com

Bilder