18.02.2019

Starke Partnerschaft fördert Bildung und Wirtschaft in der Region

D-Radolfzell/Konstanz | Das Gesundheitsnetzwerk BioLAGO und das Biotechnologische Gymnasium am Berufsschulzentrum Radolfzell setzen in Zukunft auf eine enge Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen sie Schüler und Wirtschaftsvertreter in Kontakt bringen, um Berufschancen bekannt zu machen und Fachkräfte in der Region zu halten.

BioLAGO ist das grenzüberschreitende Gesundheitsnetzwerk in der Vierländerregion Bodensee (Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein). Das Netzwerk verknüpft Wirtschaft und Wissenschaft für Innovationen. BioLAGO fördert den Wissenstransfer und die Gründung neuer Unternehmen. BioLAGO vereint rund 115 Mitgliedsunternehmen in den High-Tech Branchen Pharma, Medizintechnik, Diagnostik, Life Science sowie Kliniken und Labore. In diesen Bereichen spielt die Biotechnologie eine zentrale Rolle, gleichzeitig werden in vielen Betrieben dieser Branchen rund um den Bodensee händeringend qualifizierte Fachkräfte gesucht. Deshalb haben das Berufsschulzentrum Radolfzell und der BioLAGO e.V. jetzt eine nachhaltige Bildungspartnerschaft geschlossen, die dazu beitragen soll, Wirtschaftsvertreter und Schüler in den direkten Austausch zu bringen.

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags wurde die Zusammenarbeit besiegelt. Dazu trafen sich Prof. Klaus P. Schäfer, Ehrenvorsitzender und Vorstand des BioLAGO e.V. sowie Andreas Baur, BioLAGO Geschäftsführer mit Schulleiter Norbert Opferkuch und Markus Zähringer, Abteilungsleiter berufliche Gymnasien, in Radolfzell. Zuvor hatte Reiner Horlacher von der Bodensee Standort Marketing GmbH den Kontakt zwischen den beiden Partnern vermittelt. „Die Region profitiert vom intensiven Austausch zwischen Schule und Industrie, um gut ausgebildete Schüler als Fachkräfte von morgen am Bodensee zu halten. Mit dem BioLAGO e.V. kann eine wichtige Brücke geschlagen werden“, so Rainer Horlacher.

Bildungspartnerschaft öffnet berufliche Perspektiven in der Region
Bereits zum Schulanfang ist das Biotechnologische Gymnasium von der Mettnau an das Berufsschulzentrum Radolfzell gezogen, wo den Schülern neuste Laboreinrichtungen für einen modernen, zukunftsweisenden Unterricht zur Verfügung stehen. Dabei soll aber auch der Bezug zur beruflichen Praxis nicht zu kurz kommen. Im Rahmen der Bildungspartnerschaft sind deshalb konkrete Aktionen wie Unternehmensvorträge oder Exkursionen geplant, um Schülern und Lehrern spannende Einblicke in den beruflichen Alltag der Gesundheitsindustrie in der Region zu liefern. „Wir haben einen hohen Anspruch an die Qualität unseres Bildungsangebots. Die Kooperationsvereinbarung mit BioLAGO ist ein wichtiger Baustein, um die schulische Ausbildung am Berufsschulzentrum Radolfzell praxisorientiert auszurichten und berufliche Zukunftsperspektiven aufzuzeigen“, erklärt Schulleiter Norbert Opferkuch.

Von der Bildungspartnerschaft zwischen Berufsschule und dem Gesundheitsnetzwerk profitieren beide Seiten. Einerseits kommen auf diese Wiese wichtige Impulse aus der Praxis an das Biotechnologische Gymnasium, andererseits haben regionale Unternehmen so die Chance, sich fachlich interessierten Schülern als Arbeitgeber zu präsentieren. „BioLAGO ist seit über 10 Jahren rund um den Bodensee erfolgreich aktiv. Wir haben einen direkten Draht zu den Unternehmen und Forschungsinstitutionen vor Ort und wissen um den Bedarf an gutem Fachpersonal, der sich in der Zukunft noch verstärken wird“, so Prof. Klaus P. Schäfer. Die neue Bildungspartnerschaft zwischen dem Berufsschulzentrum Radolfzell und dem BioLAGO wird dazu beitragen, diese Lücke zu schließen. So werden regionale Unternehmen bei ihrer Suche nach Fachkräften gestärkt und Schüler für zukunftsweisende Themen der Gesundheitsindustrie begeistert.

(Quelle: Pressemeldung BioLAGO, 18.02.2019)

Kontakt

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

BioLAGO – das Gesundheitsnetzwerk
Tel. +49 (0)7531 – 921 5250
Fax +49 (0)7531 – 921 5259
E-Mail: info@biolago.org

Bilder