Universität Ulm – Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik

Das ILM wurde 1985 als „Stiftung für Lasertechnologien in der Medizin“ von den Firmen Aesculap und Carl Zeiss ins Leben gerufen und nahm als erstes An-Institut zur Universität Ulm im Sommer 1986 den Forschungsbetrieb auf. Auftrag des ILM ist die anwendungsrelevante Forschung und der Transfer der erarbeiteten Technologie in die Wirtschaft.

Das ILM vertritt als Institut der Angewandten Photonik und Optik eine bedeutende Querschnittstechnologie. Ausgehend von Fragestellungen aus der Medizin werden in interdisziplinären Teams aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren neue Anwendungen von Licht erforscht und in Form von Geräten zur Therapie, Therapiesteuerung und Diagnostik sowie synergistisch für nicht-medizinische Applikationen praktisch umgesetzt. Das ILM ist in 3 Abteilungen (Medizinische Systeme, Quantitative Bildgebung und Sensorik, Meßtechnik) organisiert. Es beschäftigt derzeit in Deutschland ca. 50 Mitarbeiter.

BioLAGO-Branche

Medizintechnik Medizintechnik Biotechnologie Biotechnologie Diagnostik und Analytik Diagnostik und Analytik

Kompetenzen

Photonik, Optik, Bildgebung, Zelluläre Testsysteme, Analytik

ADRESSE

Helmholtzstr. 12
89081 Ulm
Tel.: +49 (0)731 / 14 29 – 100
Fax: +49 (0)731 / 14 29 – 442
E-Mail: info@ilm-ulm.de
Homepage: www.ilm-ulm.de

ANSPRECHPARTNER

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

Dr. Rainer Wittig
Tel.: +49 (0)731 1429-115
E-Mail: rainer.wittig@ilm-ulm.de

NOCH KEIN MITGLIED

Werden auch Sie BioLAGO-Partner und profitieren Sie von unseren speziellen Services für die Life Science-Branche!

Print Friendly, PDF & Email