Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik und Life Sciences. An den zwei Standorten Albstadt und Sigmaringen sind rund 3.500 Studierende eingeschrieben. Sie profitieren von modernen Laboren, einer persönlichen Betreuung durch die Professoren sowie einer starken Praxisorientierung. In den vier Fakultäten „Engineering“, „Informatik“, „Business Science and Management“ sowie „Life Sciences“ werden insgesamt zwölf Bachelor- und elf Master-Studiengänge angeboten.

Zur Fakultät „Life Sciences“ zählen die Bachelor-Studiengänge „Pharmatechnik“, „Lebensmittel, Ernährung, Hygiene“ und „Facility Management“ sowie die beiden Master-Studiengänge „Biomedical Sciences“ und „Facility and Process Design“.

Die Forschungsschwerpunkte in den „Life Sciences“ liegen unter anderem in den Bereichen medizinische Biotechnologie, Zellbiologie, molekulare Diagnostik, Bioinformatik, Mikrobiologie, molekulare Pharmatechnik, Lebensmitteltechnologie, Ernährungsphysiologie sowie Ökologie.

Hierbei setzt die Hochschule auf eine enge Partnerschaft mit Unternehmen und Institutionen und ein starkes Netzwerk.

BioLAGO-Branche

Bio- und Medizininformatik Bio- und Medizininformatik Biotechnologie Biotechnologie Ernährung Ernährung

Kompetenzen

Biomedizin, Pharmatechnik, Hygiene, Ernährung, Diagnostik

ADRESSE

Anton-Günther-Str. 51
D-72488 Sigmaringen
Tel.: +49 (0)7571 – 732 0
Web: www.hs-albsig.de

ANSPRECHPARTNER

Food for future, BioLAGO Meeting Point, Lebensmittel von morgen, Uni meets Pharma, Wissenschaft-trifft-Wirtschaft, Science-meets-industry- Ansprechpartner

Prof. Dr. Jörg Bergemann
Studiendekan Biomedical Sciences
Tel: +49 (0)7571 – 732 8273
E-Mail: bergemann@hs-albsig.de

NOCH KEIN MITGLIED?

Werden auch Sie BioLAGO-Partner und profitieren Sie von unseren speziellen Services für die Life Science-Branche!

Bergemann-final

Für unser Forschungsprojekt „Biologie von Alterungsvorgängen“ vermittelte uns BioLAGO einen Industriepartner. Hierdurch wurde das Projekt erst möglich gemacht.“

Prof. Dr. Jörg Bergemann
Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Print Friendly, PDF & Email